Die gute alte Diashow - heute modern am Fernseher?

Sie erinnern sich noch?

Wie haben wir doch gesagt?

Nur ein Foto, das es auf Papier schafft ist ein richtiges Foto!

So sind wir zu den Themen Kalender, Fotobuch und Wandbild gekommen.

 

Es gibt aber noch eine andere sehr schöne Art, wie Sie Ihre besten Fotos präsentieren können.

 

Früher hieß das „Diashow“ und das haben echt viele Leute gemacht.

Im Urlaub Dias schießen und danach dann für Freunde und Verwandte Diaabende veranstalten.

 

Es war schon auch ein bisschen magisch.

Projektor und Leinwand waren aufgebaut und dann wurde bei Popcorn und Getränken das Licht verdunkelt und die Erlebnisse des Urlaubs präsentiert.

Auch mit Super 8 – Filmen war das sehr beliebt.

 

Und heute geht das alles noch wesentlich einfachen als früher.

Fotopräsentationen am PC zu erstellen und dann präsentieren ist eine tolle Art mehr aus Ihren schönsten Fotos zu machen. Und man kann diese Shows auch auf DVD brennen oder online teilen.

 

Es gibt viele Programme und Tools mit denen Sie solche Fotopräsentationen erstellen können. Ich möchte gar nicht näher darauf eingehen welche Programme es gibt, da können Sie selbst im Internet oder im Fachhandel recherchieren. Es gibt dabei wirklich sehr preisgünstige oder sogar kostenlose Programme mit denen man schon sehr gut arbeiten kann.

 

Ich möchte hier nur einige Dinge anführen, welche Möglichkeiten Sie dabei haben.

 

Sehr schön sind bei solchen Präsentationen Überblendungen zwischen den einzelnen Bildern, also wenn ein Foto schön langsam in das andere übergeht. Das schaut schon viel professioneller aus als wenn nur ein Foto ohne Übergang ins nächste übergeht. Auch Schwenks sowie Ein- und Auszommen sind ebenfalls  schöne Effeke, wenn man es nicht übertreibt. Mit solchen Effekten schaut dann eine Fotopräsentation fast schon wie ein Film aus.

 

Wichtig sind auch Beschriftungen.

Sei es, dass Sie schon beim Fotografieren Schilder und Informationstafeln fotografiert haben oder Sie fügen am PC zu Ihren Fotos den passenden Text dazu. 

 

Das Tüpfelchen auf dem I ist aber dann ganz sicher, wenn Sie die Show auch noch mit der passenden Musik untermalen.

 

Achtung auch Urheberrechte: Wenn die Show nicht nur privat sondern auch öffentlich oder online gezeigt werden soll, dann müssen Sie für urheberrechtlich geschützte Musik die Lizenzen erwerben. Sie können aber auch Musik verwenden, für die keine Lizenzen nötig sind. Über rechtliche Aspekte die uns beim Fotografieren und beim Präsentieren begegnen gibt es später noch eigene Tipps, weil das würde hier den Rahmen sprengen.

 

Die Erstellung einer Fotopräsentation ist nicht schwer. Hier in Kurzform die einzelnen Schritte:

 

Zu Beginn werden die gewünschten Fotos importiert. Es gilt aber der gleiche Grundsatz, wie bei Kalender, Fotobuch und Wandbild. Bitte nur die besten Fotos verwenden. So manches Handyfoto schaut am kleinen Smartphone-Display super aus aber am großen Fernsehbildschirm kommt dann die wahre Qualität zum Tragen. Und wie schon so oft von mir bemerkt auch hier der Hinweis, den ich mir nicht verkneifen kann: Bei nicht ganz optimalen Fotosituationen schlägt die Kamera immer noch das Handy, abgesehen von anderen Vorteilen wie die Verwendung von unterschiedlichen Objektiven und auch einem externen Blitz.

 

Also nochmals: wirklich nur Ihre schönsten und schärfsten Fotos verwenden.

 

Nach dem Importieren legen Sie die Reihenfolge fest.

Dann kommen die Übergänge und Effekte an die Reihe. Auch die Dauer, wie lange jedes einzelne Bild dann stehen bleiben soll ist wichtig. Es soll nicht zu kurz und auch nicht zu lange sein. Man muss dem Betrachter die Zeit geben ein Bild erfassen zu können oder auch einen Text lesen zu können. Aber „ewig“ lange soll ein Bild auch nicht stehen bleiben, dass kann schnell langweilig werden.

Da ist ein wenig Fingerspitzengefühl gefragt.

 

Dann mischt man die Musik bzw. den Ton dazu. Auch hier muss man bei der Auswahl ein wenig probieren damit das auch stimmig mit den Fotos ist. Man kann die Show auch selbst besprechen, das ist dann schon wirklich sehr professionell.

Aber das ist dann sicher schon mit einigem Aufwand verbunden, Wenn das gut gelingen soll, dann ist schon ein gutes Mikrophon und noch einiges mehr notwendig.

 

Die Show kann dann entweder am PC oder am Fernseher präsentiert werden.

 

Man kann die Show auch auf DVD brennen und hat damit eine gute Möglichkeit die Show zum Beispiel als Geschenk weiterzugeben. Es kann klarerweise statt der DVD auch ein Stick sein oder man kann auch online teilen.

 

Wie gesagt – man muss auch einige rechtliche Dinge beachten wenn die Show nicht nur privat gezeigt wird.

 

Die gute alte Diashow ist keineswegs unmodern geworden.

Mit der heutigen Technik geht das aber wesentlich einfacher als früher.

Und eine tolle weitere Möglichkeit mehr aus Ihren Fotos zu machen.

 

Wenn sie Fragen zum heutigen Fototipp haben, schreiben sie mir eine E-mail!

Kontakt

Übersicht über alle Fototipps

Alle Angaben bei den Tipps sind trotz sorgfältiger Recherche ohne Gewähr und Haftung. Hinweise auf Korrekturen und Ergänzungen sind erwünscht. Alle Formulierungen gelten für beide Geschlechter. 

Foto von Foto Weinwurm